Schokoladen-Granola selber machen + veganer Joghurt mit gebratenem Pfirsich

Granola-Topping – her damit! Keine morgendliche Mahlzeit ist vor meinem selbst gemachten Granola sicher! Ich lasse es einfach überall darüber rieseln, weil ich es so unglaublich lecker finde. Einfach göttlich, dieser gesunde Nuss-Crunch! Am liebsten genieße ich Granola in Kombination mit Joghurt oder Chiapudding. Doch mittlerweile ist selbst mein Porridge nicht mehr vor Granola sicher. Genau deshalb, verrate ich euch auf dem Foodblog, wie ich mein Schokoladen-Granola zubereite und es derzeit am liebsten genieße.

Granola selber machen – auf dem veganen Foodblog verrate ich, wie es geht! Wir bereiten ein Granola mit Schokolade zu, das gesund und lecker ist. Außerdem verrate ich euch, auf welche Frühstücksgerichte ich Granola am liebsten streue.

Fotocredit: Jessika Weiße Content-Marketing, Blogger Relations und Social Media

Granola selber machen – auf dem veganen Foodblog verrate ich, wie es geht! Wir bereiten ein Granola mit Schokolade zu, das gesund und lecker ist. Außerdem verrate ich euch, auf welche Frühstücksgerichte ich Granola am liebsten streue.

Was genau ist Granola?

Granola ist in aller Munde! Doch was steckt hinter diesem magischen Wort, das sich alle wie wild auf ihre Frühstücksgerichte streuen? Ich würde Granola als eine Mischung aus Müsli und Crunch bezeichen. Es besteht zu 90 % aus Nüssen und ist somit supergesund. Ein weiterer Vorteil, den das selbst gemachte Granola bietet, es kann nach eurem Geschmack gesüßt werden. Außerdem ist es viel billiger, als die gekaufte Version. Also wenn das nicht gleich zwei schlagfertige Argumente sind, sich mal wieder in die Küche zu stellen und das Granola-Topping einfach schnell selbst zu machen. Findet ihr nicht auch?!

Granola selber machen – auf dem veganen Foodblog verrate ich, wie es geht! Wir bereiten ein Granola mit Schokolade zu, das gesund und lecker ist. Außerdem verrate ich euch, auf welche Frühstücksgerichte ich Granola am liebsten streue.

Zutaten für das vegane Schokoladen-Granola

Für circa 2 Liter Granola.

  • 2 Tassen Haferflocken (ich verwende auch gerne Multiflocken oder Dinkelflocken)
  • 1 Tasse Haselnüsse
  • ½ Tasse Pekannüsse
  • ½ Tasse Walnüsse
  • 1 Tasse Mandeln
  • 1 Tasse Sonnenblumenkerne
  • 1 Tasse Leinensamen
  • 4 TL Zimt
  • 4 EL Ahornsirup (alternativ geht auch Agavendicksaft)
  • 3 EL Kokosöl (alternativ geht auch Sonnenblumenöl)
  • 3 EL Backkakao (ungesüßt)
Granola selber machen – auf dem veganen Foodblog verrate ich, wie es geht! Wir bereiten ein Granola mit Schokolade zu, das gesund und lecker ist. Außerdem verrate ich euch, auf welche Frühstücksgerichte ich Granola am liebsten streue.
Granola selber machen – auf dem veganen Foodblog verrate ich, wie es geht! Wir bereiten ein Granola mit Schokolade zu, das gesund und lecker ist. Außerdem verrate ich euch, auf welche Frühstücksgerichte ich Granola am liebsten streue.

Zubereitung des veganen Schokoladen-Granolas + Joghurt mit gebratenem Pfirsich

  1. Bevor wir mit der Zubereitung des Granolas beginnen, heizt den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vor.
  2. Zuerst die Mandeln und Pekannüsse grob hacken. Dafür könnt ihr einen Multizerkleinerer verwenden oder einfach ein Messer zur Hand nehmen und die Nüsse so grob hacken.
  3. Den Nussmix in einer Schüssel geben. Haferflocken, Sonnenblumenkerne, Leinensamen, Kokosraspeln, Haselnüsse, Backschokolade und Zimt zugeben. Alles gut miteinander vermengen.
  4. In einen Topf das Kokosöl zusammen mit dem Ahornsirup erwärmen und gut miteinander vermengen. Den Mix über die trockenen Zutaten geben und alles gut vermischen.
  5. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Müsli-Mischung darauf verteilen und in den vorgeheizten Backofen geben. Das Ganze für 30-40 Minuten goldbraun backen. Je nachdem wie knusprig ihr das Granola mögt.
  6. Nach dem Backen könnt ihr noch getrocknete Früchte, wie Rosinen oder Cranberrys unter das Granola mischen. Ich mag es auch super gerne mit Kakao-Nips, die ihr alternativ zu Trockenfrüchten zugeben könnt. Das Granola gebe ich, nachdem es abgekühlt ist, in Vorratsgläser! Dort hält es sich für circa 4 Wochen.

Veganer Joghurt mit gebratenem Pfirsich und Granola Topping

Ich bin ein Frühstücksmensch durch und durch. Eines meiner derzeit liebsten Frühstückssnacks ist Joghurt mit gebratenem Pfirsich und Granola Topping. Dafür nehmt ihr einen Joghurt eurer Wahl. Ich verwende Kokosjoghurt und süße diesen mit etwas Agavendicksaft. In eine Pfanne gebe ich einen TL Kokosöl und brate einen frischen Pfirsich darin an, bis er goldbraun ist. Anschließen gebe ich den gebratenen Pfirsich auf dem Joghurt. Dekoriere diesen mit ein paar Beeren, die ich gerade zur Hand habe und als Topping kommt das Schokoladen-Granola zum Einsatz. Superlecker und in Windeseile zubereitet.

Was genießt ihr am liebsten zum Frühstück? Mögt ihr Granola auch so gerne wie ich? Wie bereitet ihr euer Granola am liebsten zu? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen! Ich freue mich auf euer Feedback!



Granola selber machen – auf dem veganen Foodblog verrate ich, wie es geht! Wir bereiten ein Granola mit Schokolade zu, das gesund und lecker ist. Außerdem verrate ich euch, auf welche Frühstücksgerichte ich Granola am liebsten streue.
Granola selber machen – auf dem veganen Foodblog verrate ich, wie es geht! Wir bereiten ein Granola mit Schokolade zu, das gesund und lecker ist. Außerdem verrate ich euch, auf welche Frühstücksgerichte ich Granola am liebsten streue.
Granola selber machen – auf dem veganen Foodblog verrate ich, wie es geht! Wir bereiten ein Granola mit Schokolade zu, das gesund und lecker ist. Außerdem verrate ich euch, auf welche Frühstücksgerichte ich Granola am liebsten streue.

Verpasse keine News mehr!
Newsletter

Melde dich hier für den Kleidermädchen Newsletter an!

Invalid email address

Kommentar schreiben

1 Kommentar

  • Franziska
    Vor 2 Monaten

    Macht richtig Lust auf ein gutes Joghurt. Werde ich definitiv selbst mal machen.
    Liebe Grüße
    Franzi