Vegane Pancakes mit Chia, Granola-Topping und Früchten

Frühstücken ist für mich die wichtigste Mahlzeit des Tages und diese zelebriere ich! Vor allem am Wochenende nehme ich mir Zeit dafür und genieße es in vollen Zügen, neue vegane Rezepte auszuprobieren. Heute möchte ich eins meiner derzeit liebsten Frühstücksrezepte mit euch teilen! Die veganen Pancakes mit Chia, Granola-Topping und Früchten – sie sind für mich typisch für einen Sonntagmorgen. Am liebsten genieße ich die gesunden Pfannkuchen mit einen Bananen-Orangen-Smoothie und einer großen Tasse schwarzen Tee. 

Wie ich die Pancakes zubereitet habe und das Rezept für den Smoothie zeige ich euch jetzt hier auf dem Foodblog

Fotocredit: Jessika Weiße Content-Marketing, Blogger Relations und Social Media

Seit ich klein bin, ist Frühstücken meine liebste Mahlzeit. Als ich noch bei meiner Familie gewohnt habe, weckte mich jeden Sonntag der Duft von frischen Brötchen und ließ mich regelrecht zum Frühstückstisch fliegen – horizontal mit der Nase voran und meistens im Pyjama.

Ich kann den leckeren Duft frischer Semmeln heute noch riechen. Er erinnert mich an wunderschöne Familienmomente, die ganz entschleunigt waren. Es wurde viel gelacht, gekocht, gesungen und getanzt. Und der Alltag? Der wurde vor die Tür gesetzt. Meine Mutti pflegte immer zu sagen, unsere Zeit um den Kopf frei zu machen und das zu tun, was wir lieben, da hat der Alltag nichts verloren. Oftmals dauerte dieses „Frühstücken“ bis in die Mittagsstunden hinein. Die Zeit schien förmlich zu verfliegen. Heute erwische ich mich an Sonntagen regelmäßig, wie ich mich gedanklich zu diesen Momenten zurück transferiere, weil sie für mich einfach so kostbar sind und mir unglaublich viel Kraft spenden!

Zutaten für die veganen Pancakes mit Chia, Granola-Topping und Früchten

Die Zutaten sind für 4 Personen.

  • 150 g Haferflocken (Dinkelflocken gehen ebenfalls)
  • 130 g Buchweizenmehl (andere Mehlsorten sind ebenfalls möglich)
  • 1/1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 2 EL Chia
  • 2 TL Agavendicksaft (oder euer Süßungsmittel nach Wahl)
  • 100 g Apfelmark
  • 150 ml Hafermilch (oder eure Milchalternative)
  • 175 ml Mineralwasser
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Kokosöl
  • Früchte eurer Wahl (Ich verwende Banane, Erdbeeren und Blaubeeren)
  • 1 EL Granola

Zubereitung der veganen Pancakes mit Chia, Granola-Topping und Früchten

  1. Haferflocken in einen Mixer geben und zu Hafermehl malen.
  2. Eine Schüssel zur Hand nehmen und Hafermehl, Buchweizenmehl, Backpulver, Natron, Chia und Salz hineingeben. Die Zutaten miteinander vermengen
  3. Agavendicksaft, Mandelmilch, Mineralwasser hinzugeben und zu einem Teig verrühren.
  4. In eine Pfanne etwas Kokosöl geben und eine esslöffelgroße Menge des Teigs in die Pfanne geben.
  5. Die Pfannkuchen kurz braten bis sie goldbraun sind. Die letzten Schritte solange wiederholen, bis der Teig aufgebracht ist.
  6. Nebenbei das Obst in kleine Stücke schneiden und beiseitestellen.
  7. Die Pancakes mit den Früchten anrichten. Darüber noch das selbstgemachte Granola und etwas Ahornsirup anrichten.

Die Pancakes sind ideal für ein ausgiebiges Frühstück am Wochenende. Dazu trinke ich am liebsten einen Orangen-Bananen-Shake.



Zutaten und Zubereitung für den Bananen-Orangen Smoothie

Die Zutaten sind für 2 Personen.

  • 2 Bananen
  • 2 Orangen
  • 200 ml Hafermilch (oder pflanzliche Milchalternative eurer Wahl)

  1. Bananen und Orangen schälen und in einen Mixer geben.
  2. Milchalternative eurer Wahl dazugeben und mixen.
  3. Auf zwei Gläser aufteilen und genießen.

Was frühstückt ihr am liebsten am Morgen? Mögt ihr Pancakes und gehören sie für euch auch zum Wochenende dazu? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen! Ich freue mich auf eure Meinungen!

Verpasse keine News mehr!
Newsletter

Melde dich hier für den Kleidermädchen Newsletter an!

Invalid email address
Vielen Dank für das Abonnieren des Kleidermädchen Newsletters! Dir wird eine Bestätigungsmail an deine angegebene Emailadresse gesendet. Bitte bestätige diese.

Kommentar schreiben

2 Kommentare

  • Vor 7 Monaten

    Das sieht ja so unfassbar lecker aus! Muss ich die Tage mal nachmachen.

  • Vor 7 Monaten

    Also lecker sehen die definitiv aus!
    Liebe Grüße!