Veganer Marmorkuchen mit Schokoladenglasur und Walnüssen

Pünktlich zum Wochenende binde ich mir die Schürze um die Taille und klemme mir die kleine Kastenform unter den Arm. Keine Angst, hierbei handelt es sich nicht um einen brandheißen Modetrend aus Mailand, sondern es geht vielmehr darum, den Star aus meiner Kindheit zu kreieren. Mit einer großen Schüssel bewaffnet, schwinge ich den Quirl und wirbele durch meine Küche, um mit euch einen der Klassiker schlechthin zu backen, den Marmorkuchen.

Schon im Alter von 5 Jahren, als meine Nase noch regelmäßig am Backofen klebte, entdeckte ich meine Leidenschaft für den kreativen Zebrakuchen, wie er liebevoll von meiner Mama genannt wurde. Backe, backe Kuchen – Unter dem Motto steht der Sonntag hier auf dem Foodblog und wir backen zusammen einen veganen Marmorkuchen mit Schokoglasur und Walnüssen.

Auf dem Food- und Lifestyleblog backen wir heute einen veganen Marmorkuchen. Leckere alltagstaugliche vegane Rezepte für Anfänger und Fortgeschrittene. www.kleidermaedchen.de #vegan #veganerkuchen #Marmorkuchen #veganermarmorkuchen #foodblog #lifestyleblog Auf dem Food- und Lifestyleblog backen wir heute einen veganen Marmorkuchen. Leckere alltagstaugliche vegane Rezepte für Anfänger und Fortgeschrittene. www.kleidermaedchen.de #vegan #veganerkuchen #Marmorkuchen #veganermarmorkuchen #foodblog #lifestyleblog

Zutaten für den veganen Marmorkuchen

Zutaten für den Grundteig:

  • 300 g Dinkelmehl (oder ein Mehl eurer Wahl)
  • 35 g Speisestärke (oder 1 Packung Vanillepudding)
  • 130 – 150 g Zucker (ich verwende Kokosblütenzucker)
  • 1 EL Backpulver (12 g)
  • ½ TL Natron (3 g)
  • 1 Priese Salz
  • 300 ml Hafermilch (oder eine Pflanzenmilch eurer Wahl)
  • 160 ml Öl (ich verwende Rapsöl)
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • den Saft einer ½ Zitrone
  • die Schale einer halben Bio-Orange

Für den Schokoladenteig:

  • 3 EL Kakaopulver
  • 5 EL Hafermilch

Für die Glasur (optional):

  • 100 g vegane dunkle Schokolade
  • 3 EL Hafermilch

Für das Topping (optional):

  • Eine Handvoll Walnüsse und Haselnüsse (oder Nüsse eurer Wahl)

Auf dem Food- und Lifestyleblog backen wir heute einen veganen Marmorkuchen. Leckere alltagstaugliche vegane Rezepte für Anfänger und Fortgeschrittene. www.kleidermaedchen.de #vegan #veganerkuchen #Marmorkuchen #veganermarmorkuchen #foodblog #lifestyleblog


Auf dem Food- und Lifestyleblog backen wir heute einen veganen Marmorkuchen. Leckere alltagstaugliche vegane Rezepte für Anfänger und Fortgeschrittene. www.kleidermaedchen.de #vegan #veganerkuchen #Marmorkuchen #veganermarmorkuchen #foodblog #lifestyleblog

Zubereitung des veganen Marmorkuchens

  1. Bevor ihr mit den Mischen der Zutaten beginnt, den Backofen auf 180 °C vorheizen und eine Kastenform mit Backpapier ausgleiten.
  2. In eine große Schüssel zuerst alle trockenen Zutaten (Mehl, Stärke, Backpulver, Natron) geben. Damit das Mehl frei von Klümpchen ist, gebe ich alle Zutaten durch ein Sieb. Anschließend noch Zucker und Salz hinzugeben. Zutaten gut miteinander vermengen.
  3. In die Mitte eine kleine Mulde formen und die nassen Zutaten (Hafermilch, Öl, Vanille, Zitronensaft, Orangenschale) hinzugeben. Alles miteinander verrühren (nur kurz) bis ein glatter Teig entsteht.
  4. Die Hälfte des Teigs in eine zweite Schüssel geben. Mit Kakao und Hafermilch zu einem homogenen Schokoladenteig verrühren.
  5. Jetzt geht’s an Schichten des Marmorkuchens. Als Erstes eine Schicht Vanilleteig in die Kastenform geben und mittig darüber eine Schicht Schokoladenteig geben. Nach diesem Prinzip weiter verfahren, bis die beiden Teige aufgebraucht sind.
  6. Die Kastenform einmal rütteln, dass sich die Teige gut miteinander vermischen. Optional kann man zum besseren Vermengen einen Zahnstocher durch den Teig ziehen.
  7. Den Kuchen für 50 Minuten auf mittlere Schiene bei Ober Unterhitze backen. Im Anschluss mit einem Zahnstocher prüfen, ob beim Einstechen des Kuchens noch Teig an im Haften bleibt. Falls ja, muss er noch weitere Minuten backen.
  8. Ist der Kuchen fertig, muss er 1 Stunde in der Form abkühlen und anschließend auf ein Gitter gestürzt werden. Der Kuchen ist jetzt servierfertig.
  9. Optional kann der Marmorkuchen noch mit einer Schokoladenglasur versehen werden. Dafür die Schokolade langsam in einem Wasserbad schmelzen lassen und dabei gelegentlich umrühren.
  10. Ist die Schokolade geschmolzen, noch etwas Hafermilch hinzugeben und gut verrühren, sodass eine cremige Konsistenz entsteht. Anschließend die Schokolade über den Marmorkuchen geben und gleichmäßig verteilen.
  11. Die Walnüsse grob hacken und über der noch feuchten Schokoladenglasur geben.

Auf dem Food- und Lifestyleblog backen wir heute einen veganen Marmorkuchen. Leckere alltagstaugliche vegane Rezepte für Anfänger und Fortgeschrittene. www.kleidermaedchen.de #vegan #veganerkuchen #Marmorkuchen #veganermarmorkuchen #foodblog #lifestyleblog
Schon ausprobiert?

Den Kuchen mit einer leckeren Tasse Kaffee oder einem Tee deiner Wahl genießen. Schmeckt auch super als Nachspeise. Viel Spaß beim Nachbacken und genießen.

Kommentar schreiben

3 Kommentare

  • Vor 4 Wochen

    Wow der sieht ja super lecker aus!
    Liebe Grüße!

  • Vor 4 Wochen

    Der Kuchen sieht großartig aus.
    Probier ich bald selbst mal aus… danke für das tolle Rezept!

    Liebst,
    Elisa vom ElisaZunder Blogazine

  • Vor 4 Wochen

    Hallo liebe Jessie, was für ein tolles Rezept! Herzlichen Dank für die tolle Inspiration.. eine Kombination aus Schokolade und Walnüssen ist mein persönliches Highlight als Naschkatze – werde ich auf jeden Fall nachbacken! Dein Blog gefällt mir sehr! Liebste Grüße aus Köln, Claudia 🙂