Meine 5 Tipps für mehr Katzen-Sicherheit in der Wohnung

Lillie hat mich letzte Woche in Angst und Bange versetzt. Sie hat mit einer Steckdosenleiste gespielt und dabei einen Stromschlag bekommen. Es war so schrecklich sie leiden zu sehen. Die Erinnerung an ihren Schrei treibt mir jetzt noch die Tränen in die Augen. Aber zum Glück ist ihr nichts passiert und einen Tag später war sie wieder ganz die Alte und ist voller Elan durch die Wohnung gesprungen. Dennoch hat mich dieser Unfall zum nachdenken gebracht und ich habe mich gefragt: „ob meine Wohnung wirklich so katzensicher ist, wie ich immer dachte„.

Kleidermaedchen-das-blog-fuer-mode-beaut-lifestyle-meine-5-tipps-fuer-mehr-katzensicherheit-in-der-Wohnung-jessika-weisse-erfurt-katzen-kaufen-katzen-baby-katze-frisst-nicht

Ich dachte immer ich habe alles beachtet und meine Wohnung sei katzensicher. Leider wurde ich eines besseren belehr und habe deshalb erneut recherchiert. Lillie ist eine reine Wohnungskatze, deshalb es umso wichtiger, dass sie sicher ist und sich wohl fühlt. Schließlich kann sie die vier Wände nicht einfach verlassen, so wie wir. Meine 5 wichtigsten Tipps für ein sicheres Katzenheim habe ich hier für euch zusammengefasst.

Kleidermaedchen-das-blog-fuer-mode-beaut-lifestyle-meine-5-tipps-fuer-mehr-katzensicherheit-in-der-Wohnung-jessika-weisse-erfurt-katzen-kaufen-katzen-baby-katze-frisst-nicht

1. Versteckt Elektrokabel und Sichert Steckdosen

Kleine Katzen knabbern gerne mal an Kabeln herum, deshalb ist es lebenswichtig alle losen Kabel zu verstecken. Bei mir sind alle Kabel hinter Schränken verlegt, dort kommt Lillie nicht hin.
Doch was ist mit den Steckdosen?“ werdet ihr euch fragen. Nach Lillies Unfall kaufte ich als erstes zwei Packungen Kindersicherungen und sicherte alle Steckdosenleisten mit dem sie in Berührung kommen kann. Noch besser sind Steckdosenleisten mit integrierter Kindersicherung.

2. Checkt eure Pflanzen und Blumen

Bevor der Stubentiger bei euch einzieht, solltet ihr eure Blumen und Pflanzen checken. Einige davon sind für Katzen sehr giftig. Eine Übersicht der wichtigsten giftigen Pflanzen findet ihr hier.
Um ungiftige Pflanzen vor Katzenangriffen zu schonen empfehle ich euch Katzengras. Lillie hat 3 Töpfe mit Gras in der Wohnung. Ich kaufe immer einen Topf in der Gärtnerei. Die 2 weiteren sähe ich an. Samen gibt es zum Beispiel bei Fressnapf und das Gras ist innerhalb von 2 Wochen servierfertig. Aber auch das ist keine Garantie, dass die Katze sich von euren Zimmerpflanzen fern hält. Lillie beißt mit Leidenschaft weiterhin in Palmenblätter ;).

3. Räumt eure Tüten weg

Katzen spielen für ihr leben gerne mit Tüten jeder Art. Doch Plastik-Tüten können auch gefährlich sein. Die Katze kann sich darin verfangen und qualvoll ersticken. Um der Katze dennoch ein bisschen Spaß zu gönnen, empfehle ich euch eure Katze unter Aufsicht mit Tüten spielen zu lassen. Lillie liebt es sich in Tüten zu verstecken und Purzelbäume zu schlagen. Ganz besonders Papiertüten haben es Lillie angetan.

4. Habt eure Türen im Griff

Türen können gerne mal zuschlagen, besonders wenn man die Fenster weit geöffnet hat. Für uns ist das nicht weiter schlimm, aber die Katze kann sich dabei verletzen. Ich empfehle euch Türstopper für die Sicherheit eurer Katze. Ich habe sie bereits seit 3 Jahren im Einsatz und finde sie super. Jede Tür in meiner Wohnung ist damit ausgestattet.

5. Fenster zu

Eine der größten Gefahrenquellen für Katzen sind gekippte Fenster. Sie könnten in den Spalt rutschen und in Panik geraten. Dabei können Katzen sich schwer verletzen. Aber auch geöffnete Fenster und Balkone sind für Katzen sehr gefährlich. Deshalb empfehle ich euch niemals ein Fenster geöffnet zu lassen, wenn ihr nicht in Reichweite seid. Habt ihr einen Balkon, macht ihn mit einem Katzennetz sicher. Ich für meinen Teil sperre Lillie immer aus wenn ich Lüfte. Ansonsten habe ich auch gerne mal da Fenster offen, aber nur wenn ich quasi daneben sitze ;).

Natürlich sind das nicht alle Tipps. Es gibt in Sachen Katzensicherheit noch viel mehr zu beachten. Die folgenden Seiten fand ich super informativ.

Wer mehr von Lillie sehen möchte, kann mir gerne auf Instagram unter @Kleidermaedchen folgen. Lillie und ich würden uns sehr freuen ;).

Habt ihr noch Tipps für katzengerechtes Wohnen?

Kleidermaedchen-das-blog-fuer-mode-beaut-lifestyle-meine-5-tipps-fuer-mehr-katzensicherheit-in-der-Wohnung-jessika-weisse-erfurt-katzen-kaufen-katzen-baby-katze-frisst-nicht

Related Posts

Leave A Comment

9 Comments

  • 3 Jahren ago

    Ich bin ein großer Fan von Lillie, sie ist soo süß! Die Ärmste, das war sicher ein großer Schreck. Bis auf die Steckdosen habe ich alle deine Tipps beachtet. Da sollte ich jetzt auch mal vorsorgen – danke für die Tipps!

    • Jessy
      3 Jahren ago

      Bitte ;). Lillie war den ganzen nächsten Tag noch ängstlich, aber zum Glück kann ihr das nicht mehr passieren. Ich wäre aber auch nie auf die Idee gekommen meine Steckdosen zu sichern, wäre das nicht passiert.

  • 3 Jahren ago

    Lillie ist ein bezauberndes Tier. Ich habe ähnliche Sicherheitsvorkehrungen für meine Miezen. Zudem dürfen sie nicht in die Küche, wenn ich koche. Heiße Herdplatten, Messer, der Mixer, etc., alles einfach zu gefährlich für meine beiden neugierigen Mädels. Wie handhabst du das mit der Küche/dem Kochen? Liebst Minnja

    • Jessy
      3 Jahren ago

      Als Lillie klein war, hatte ich die Küche immer verschlossen und sie durfte nur in meiner Anwesenheit mit hinein. Mittlerweile habe ich die Küche aber offen. Lillie springt komischerweise weder auf die Küchenzeile noch auf den Herd. Aber prinzipiell hast du Recht, die Küche ist ein gefährlicher Ort vor allem für kleine Katzen.

  • 3 Jahren ago

    Ich weiß was wir heute kaufen werden! Daran hatte ich noch nie gedacht!

    LG Christine

    • Jessy
      3 Jahren ago

      Ich auch nicht bis der Unfall passiert ist. Schau mal bei dm, da gibt’s die Kindersicherung für Steckdosen für ca. 2 €.

  • 3 Jahren ago

    he is sooooooo adorable!!!! I am also getting a cat in 2 weeks!

    • Jessy
      3 Jahren ago

      Hey Dana! Yes, she is. I wish you so many funny days with your new cat!

  • Franzi Matzner
    2 Jahren ago

    Hallo,
    interessanter Artikel, haben vor einem halben Jahr auch unseren kleinen Sprössling bekommen und viel überlegt wie wir unsere Wohnung Kinder sicher machen. Kindersicherungen gibt es wie Sand am Meer, allerdings bin ich als Frau leider in keinster Weise handwerklich begabt und war auf der Suche nach leichteren DIY Methoden. Tolle Kindersicherungen, die ich bereits selber ohne Hilfe anbringen konnte waren eine Fenstersicherung, eine Schubladensicherung wie auch den klassischen Steckdosenschutz. Ich kann euch dazu einen weiteren Artikel empfehlen: http://www.derneuemann.net/wohnung-kindersicher/6514 Viele Sachen sind leider nicht vorhersehbar und gehören definitiv überdenkt, allerdings sollte man in keinster weise übertreiben und dem Baby jede Freiheit nehmen.
    Gruß