Das Leben ist ein Bilderbuch mit unvergesslichen Momenten

Bilder sagen mehr als tausend Worte, sie erzählen Geschichten über Glück, Trauer und Euphorie von Menschen, von mir und meiner Umgebung. Sie sind stille Begleiter auf einer Wanderung Namens „Leben“, sie wecken Erinnerungen an längst verblasste Momente und holen den Glanz des längst Vergessenen zurück. Zurück in mein Herz.

Alles begann mit dem Tag meiner Geburt, mit einem Foto und den Blick einer Mutter, meiner Mutter. Ihr Gesicht strahlt und ihre Augen sind prall gefüllt mit Glück, denn sie hält mich das erste Mal in ihren Armen, währenddessen ich tief und fest schlafe. Das alles sehe ich heute, auf diesem einen Foto an das ich mich nicht erinnern kann, obwohl ich dort gewesen bin.

Ich blättere weiter durch mein Bilderbuch und sehe das kleine rote Fahrrad, dass ich zu meinem fünften Geburtstag geschenkt bekommen habe und ich sehe mich stolz wie Oskar, als ich das erste Mal ohne Hilfe freihändig die Straße entlang gefahren bin. Nur ein kurzer Blick auf dieses Bild und die Erinnerungen beginnen sich zu bewegen. Ich weiß, später an diesem Tag begann es zu regnen und dicke Tränen flossen mir über mein Gesicht, denn ich wollte nichts sehnlicher als Fahrrad fahren gehen.

Seitdem sind tausende Bilder vergangen, viele Alben gefüllt und unbeschreiblich schöne Momente festgehalten worden. Festgehalten von lieben Menschen, in meinem Bilderbuch voller Erinnerungen und ich bin dankbar, dass es sie gibt.

Auch heute spielt das knipsen von Bildern in meiner Familie eine große Rolle. Wir lieben es jeden noch so kleinen Moment in unserem Leben festzuhalten und in unseren Fotobüchern zu kleben und zu stöbern, am liebsten auf der Couch bei einem guten Gläschen Wein. Ich mag Fotobücher unheimlich gerne und könnte stundenlang mit der Auswahl der besten Schnappschüsse verbringen. Mein Favorit sind übrigens die Fotobücher von Foto Budni.

Kommentar schreiben

1 Kommentar

  • Vor 8 Jahren

    “Nur ein kurzer Blick auf dieses Bild und die Erinnerungen beginnen sich zu bewegen.” <3

    Lorá