Tipps, um ein kleines Bad geräumiger zu gestalten

Werbung ⓘ
Dieser Beitrag enthält bezahlte Werbung. Mehr zum Thema findet ihr unter Transparenz auf Kleidermaedchen.

Nicht immer hast du das Glück, ein großes und ausreichend geräumiges Badezimmer im Haus oder in der Wohnung zu haben, und das kann für viele ein Problem darstellen. Wenn du jedoch einen kleines Bad hast und davon träumst, es geräumiger zu gestalten, gibt es viele Möglichkeiten, dies zu tun. Mit ein paar Tricks und der richtigen Wahl von Wandverkleidungen und Möbeln kannst du ein kleines Badezimmer in einen gemütlichen und funktionalen Ort verwandeln. Hier auf dem Einrichtungsblog findest du einige praktische und einfache Tipps, die du befolgen solltest.

Du benötigst Tipps, um ein kleines Bad geräumiger zu gestalten? Auf dem Einrichtungsblog verrate ich dir, wie du das im Handumdrehen umsetzt!

Wie du ein kleines Bad größer wirken lässt

Wenn es um die Einrichtung eines kleinen Badezimmers geht, gibt es im Wesentlichen zwei Ziele:

  • es größer aussehen zu lassen;
  • es funktional zu gestalten, indem der Platz optimal genutzt wird.

Um dies zu erreichen, kannst du mit den folgenden 6 Tipps arbeiten.

1. Wähle glänzende, großformatige Fliesen

Fliesen spielen eine grundlegende Rolle bei der Definition der Raumwahrnehmung und sind eines der Elemente, denen bei der Auswahl von Wandverkleidungen und Einrichtungsgegenständen die größte Aufmerksamkeit zuteil wird. Dies spiegelt sich in der großen Vielfalt der Produkte wider, die von spezialisierten Unternehmen wie Atlas Concorde hergestellt werden, deren Badfliesen Eleganz und Funktionalität vereinen.

Polierte Fliesen zum Beispiel reflektieren das Licht und vermitteln den Eindruck einer größeren und luftigeren Umgebung. Es ist daher ratsam, sich für diese Art von Fliesen zu entscheiden, vielleicht auch für großformatige Fliesen. Diese ebenfalls sehr modernen Formate reduzieren die Anzahl der Fugen und machen den Boden und die Wände einheitlicher.

Ein Boden ohne zu viele optische Unterbrechungen lässt das Bad viel größer erscheinen. Man kann auch in Erwägung ziehen, rechteckige Fliesen horizontal zu verlegen, um den Raum optisch zu vergrößern.

2. Verwende helle Farben

Helle Farben wie Weiß, Beige oder Hellgrau lassen Räume optisch größer erscheinen. Du kannst also die Wände und die Decke in hellen Tönen streichen, um ein größeres Raumgefühl zu schaffen, und vielleicht mit Accessoires einige farbige Akzente setzen.

Du kannst zum Beispiel Handtücher, Teppiche und Möbel in Pastell- oder Metalltönen wählen, um dem Raum einen Hauch von Persönlichkeit zu verleihen, ohne ihn zu beschweren.

Du benötigst Tipps, um ein kleines Bad geräumiger zu gestalten? Auf dem Einrichtungsblog verrate ich dir, wie du das im Handumdrehen umsetzt!
Homeoffice mit Flexispot Q8 im Wohnzimmer einrichten. Auf dem Interiorblog zeige ich dir, wie du deinen Arbeitsplatz im Wohnzimmer harmonisch integrierst. | www.kleidermaedchen.de

Die schönsten Wohninspirationen zum Nachstylen

Noch mehr Interior-Inspirationen gefällig? Hier findet ihr einen umfassenden Überblick über gemütliche und stylishe Einrichtungsideen für eure vier Wände!

3. Mache das Beste aus der Beleuchtung

Um dein Badezimmer größer wirken zu lassen, ist eine angemessene Beleuchtung unerlässlich. Es ist daher ratsam, LED-Leuchten zu installieren, vorzugsweise mit warmen Farbtönen, und eine Leuchte über dem Spiegel anzubringen, um Schatten zu vermeiden.

Nutze nach Möglichkeit das natürliche Licht, indem du die Möbel entsprechend der Position der Fenster oder Oberlichter aufstellst. Du kannst auch LED-Leisten unter Hängemöbeln oder um den Spiegel herum anbringen, um dem Raum einen besonderen Touch zu verleihen, oder du entscheidest dich für Hängelampen.

4. Füge einen großen, ungerahmten Spiegel hinzu.

Große Spiegel, insbesondere rahmenlose, reflektieren das Licht und verleihen dem Raum Tiefe. Wenn du also einen Spiegel über dem Waschbecken oder an einer ganzen Wand anbringst, wirkt dein Badezimmer sofort größer. Wenn du außerdem einen Hauch von Design wünschst, solltest du einen Spiegel mit Hintergrundbeleuchtung in Betracht ziehen, der den Raum erhellt und ihm einen modernen Look verleiht. Eine weitere Idee ist es, mehrere Spiegel an verschiedenen Wänden anzubringen, um den Tiefeneffekt zu verstärken.

Du benötigst Tipps, um ein kleines Bad geräumiger zu gestalten? Auf dem Einrichtungsblog verrate ich dir, wie du das im Handumdrehen umsetzt!

5. Entscheide dich für platzsparende und multifunktionale Möbel

In einem kleinen Badezimmer zählt jeder Zentimeter. Deshalb ist es gut, platzsparende und multifunktionale Möbel zu wählen, wie Waschbecken mit integrierten Schränken oder wandhängende Möbel.

Letztere geben tatsächlich Bodenfläche frei und machen den Raum weniger unübersichtlich und luftiger. Ein wandhängender Waschtisch mit Schubladen beispielsweise bietet Stauraum, ohne Bodenfläche zu beanspruchen.

Ein weiterer Vorschlag ist die Verwendung von Eckregalen oder Rollwagen, die du je nach Bedarf verschieben kannst. Es ist auch ratsam, kompakte, wandbündige Sanitärarmaturen zu wählen, um alles weiter zu optimieren.

6. Denke daran, immer alles in Ordnung zu halten

Unordnung macht jeden Raum klein und erdrückend. Daher ist es wichtig, Behälter, Körbe und Organizer zu verwenden, um alles an seinem Platz zu halten, damit jeder Gegenstand seinen eigenen Platz hat und sich nicht zu viele Accessoires auf einen Blick ansammeln.

Du kannst zum Beispiel durchsichtige Behälter für die Produkte des täglichen Bedarfs und Stoffkörbe für die Schmutzwäsche verwenden. Schließlich können auch Halter, die hinter der Tür oder an der Seite der Dusche aufgehängt werden, nützlich sein, um kleine Gegenstände zu organisieren, ohne wertvollen Platz zu beanspruchen.

Wie gefallen dir meine Tipps für kleine Badezimmer? Verrate es mir gerne in den Kommentaren! Wenn du mehr Inspirationen benötigst, folge mir gerne auf InstagramPinterest und Youtube. Ich freue mich auf dich!


Kommentar schreiben

1 Kommentar

  • Vor 3 Wochen

    Super tolle Tipps! Die werden für unseren bevorstehenden Hausbau nützlich sein, das Gästebad fällt etwas klein aus, werde den ein oder anderen Tipp zu definitiv anwenden. 🙂

    Viele Grüße
    Susi – https://www.whitelilystyle.de/