Gut durch den Winter mit Remonte Dorndorf Stiefeln

Seit ein paar Tagen ist er zurück – der Winter. Mit ihm gekommen ist die Kälte. Ich mag Winter. (Meist) Trockene Luft, die vom Schnee gedämpfte Geräuschkulisse. Es gibt vieles, das den Winter einzigartig und liebenswert macht. Ganz vorn mit dabei ist die Wintermode, die bei den frühlingshaften Temperaturen der letzten Wochen kurzzeitig in den Tiefen des Kleiderschrankes verschwand. Jetzt kommt sie doch noch einmal zum Einsatz. Und mit ihr auch meine Stiefel von Remonte Dorndorf.

Denn ich gehöre zu der Sorte Frau, die auch mit drei Paar Socken noch kalte Füße hat. Deshalb gibt es für mich in den kalten Wintermonaten nichts wichtigeres, als warme Füße zu besitzen – und auch ganz wichtig, trocken müssen sie sein. Ich habe auch immer das Pech, dass meine Schuhe nach kurzer Tragezeit regelmäßig Hochwasser erleiden. Ich weiß nicht woran es liegt, aber die noch so tollsten Schuhe verlieren schnell ihren Wasserwiderstand. Das geht soweit, dass manchmal bereits nur Schnee ausreicht, um nasse Füße zu erhalten. Das macht(e) Schuhkauf für mich immer zur Leidensprobe. Prüfen ob das Material auch wirklich Wasserdicht (echtes Leder) ist und ob die Nahtstellen vernünftig vernäht sind.

All dies kann ich bei den tollen Stiefeln von Remonte Dondorf bejahen. Diese sind bereits seit ein paar Monaten in meinem Besitz. Der bisher fehlende Winter hat ihren Einsatz minimiert. Ein paar Tage im November und Dezember konnte ich sie bereits tragen. Aber das reichte um festzustellen: Ich liebe sie. Trotz meiner Vorliebe für schnelle Wasserdurchlässigkeit sind sie bisher vom Wasser eindringen verschont geblieben. Das Beste, sie sind trotz des Wind und Regenwetters wollig warm. Damit ist (vorerst) die Zeit der Drei-Paar-Socken-unter-den-Stiefeln tragen vorbei. Ich hoffe sehr, für immer.


Leave A Comment