Fashion Trend Watch: Von Cape bis Poncho

Der diesjährige Herbst gehört den Capes und Ponchos. Und auch ich komme nicht ohne einen dieser kuscheligen Begleiter aus und deshalb nehme ich sie heute beide im Fashion Trend Watch näher unter die Lupe.

Kleidermädchen - How to style a Poncho

// 1. Cape – Topshop // 2. Sonnenbrille – DOLCE & GABBANA // 3. Stiefeletten – Melvin & Hamilton // 4. Jeans – Topshop // 5. Pullover – Ralph Lauren //

Einige werden sich jetzt fragen, wo überhaupt der Unterschied zwischen einem Cape und Poncho liegt, denn auf den ersten Blick sehen beide Kleidungsstücke vollkommen identisch aus. Gibt es gar keinen? Werden die Wörter als Synonym füreinander benutzt. Nein, soviel sei verraten! Es gibt ihn, den kleinen feinen Unterschied, der erst bei näherem betrachten auffällt. Der Unterschied ist so winzig, dass man ihn locker übersehen könnte, aber wenn man ihn erst einmal kennt, wird er nie wieder vergessen. Ich lüfte das Geheimnis: Das Cape hat im Gegensatz zum Poncho seitliche Schlitze, durch die die Arme gesteckt werden können – dass ist alles!

Ob Cape oder Poncho ist mir nicht wichtig. Ich mag Beide. Deshalb habe ich heute schon eine Outfit Inspiration für euch. An Kombinationsmöglichkeiten mit Cape und Poncho mangelt es mir nicht. Ich habe schon tausend Ideen im Kopf. Als Alltagslook würde ich Cape oder Poncho wie in meiner Collage kombinieren. Einfach zu schlichter schwarzer Jeans und Strick-Pullover. Als Accessoire gibt es eine auffällige Sonnenbrille auf die Nase, die farblich zum Cape oder Poncho passt. Und an die Füße schlichte Ankle Boots in Braun. Das Topshop Cape aus der Collage trifft meinen Geschmack schon sehr gut, aber auch Poncho Nummer 4 von Faas gefällt mir. Das wird eine schwere Entscheidung. Welchen von beiden würdet ihr wählen?

Was findet ihr besser: Cape und Poncho?

// 1. Cape – APRICOT // 2. Cape – CODELLO // 3. Poncho – PASSIGATTI // 4. Poncho – FRAAS // 5. Cape – Superdry // 6. Cape – Topshop //

Leave A Comment

7 Comments

  • 3 Jahren ago

    Ich finde das Cape von Codello und das von Superdry super schön. Oh nein, jetzt will ich gern eins davon haben! 🙂

    Liebe Grüße, Bella
    http://kessebolleblog.blogspot.de

  • 3 Jahren ago

    Der Look gefällt mir wahnsinnig gut 🙂

    Liebste Grüße
    Jana

    http://www.bezauberndenana.de

  • 3 Jahren ago

    Also ich bin ja schon eine ganze Weile in den Trend verliebt, aber das perfekte Cape ist mir noch nicht über den Weg gelaufen! Überall schöne Vorschläge..vielleicht ist es auch einfach das Problem der zu großen Auswahl. Aber Anfang Dezember, da kommt mit Sicherheit auch eins in meinen Kleiderschrank 🙂
    Liebst
    Christin
    von Glasschuh.com
    besuch mich auf Facebook

  • 3 Jahren ago

    Jetzt muss ich doch mal ganz doof nachfragen 🙂 Ich dachte immer (und meine das auch kürzlich in einer Zeitschrift gelesen zu haben), dass Ponchos ein richtiges rundes Loch für den Kopf haben, während Capes um die Schultern gelegt werden und damit vorne offen sind. Darum wären in meinem Verständnis alle deine 6 Teile in der Collage „Capes“ 😉 Wenn du in der Nähe wohnen würdest, hätte ich gesagt: Lass uns doch mal gemeinsam shoppen gehen und eine Umfrage in den Läden machen 🙂

    In jedem Fall mag ich auch beides 🙂

    Liebste Grüße aus Berlin
    Romi
    romistyle.de

    • Jessy
      3 Jahren ago

      Das hab ich bisher auch immer gedacht :D. Bis ich gelesen habe, dass es auch Ponchos gibt, die vorne offen gehalten sind. Erst gestern ist mit wieder so ein Poncho-Cape unter gekommen. In der Bezeichnung stand: Cape im Poncho Look, also ein Poncho-Cape 😉 – sehr verwirrend.
      Liebe Grüße

  • 3 Jahren ago

    I love the cape trend!!!

    Kisses, love Paola.

    Expressyourself

    My Facebook

    • Jessy
      3 Jahren ago

      Thank you!