What’s in my bag.

Immer wenn einer anderen Person meine Handtasche in die Hände fällt erhalte ich folgenden oder ähnlichen Wortlaut: „Man, die Tasche ist sehr schwer. Ziehst du um?“ Ich frage mich dann innerlich welches Problem die Person mit meiner Tasche hat, schwer ist sie jedenfalls nicht. Oder doch? Ich habe mir gestern ein Herz gefasst und nachgezählt. Welche Dinge befinden sich in meiner Handtasche? Aber der Reihe nach:

Auf jedenfall immer dabei – meine Brille. Im Prinzip sehe ich gut, aber an langen Arbeitstagen und bei kleingedruckten Angeboten während des Shopping Trips, bin ich ganz froh meine Brille der Marke DKNY bei mir zu führen. Ebenfalls sehr wichtig ist mein Portemonnaie. Wie sonst soll ich bezahlen, wenn ich doch mal ein tolles Kleidungsstück oder Angebot sehe? Dann folgt auch schon mein Handy, ich muss ja schließlich den Anschluss an die Onlinewelt halten. Ab und an telefoniere ich sogar unterwegs. Wohl eher an als ab, aber der Akku vom iPhone 5 ist wie für mich gemacht. Ich komme damit locker über 1-2 Tage ohne Laden des Akkus hinaus.

Ich habe auch immer ein Notizbuch und Stift dabei. Das Notizbuch ist gleichzeitig mein Terminkalender, und umgekehrt. Es ist von Moleskine und ich vertraue seit Jahren auf die Marke. Sie verstehen nicht nur optisch ansprechende Sketchbooks und Terminkalender zu gestalten, sie gliedern ihre Bücher inhaltlich gut. Gerade für kreativ, chaotische Menschen wie mich ein Segen. Oft fallen mir unterwegs Gedanken verschiedenster Art ein, die ich schnell mit Stift im Moleskine festhalte. Das kann ein neuer Blogbeitrag sein, das nächste Gericht zum kochen – inkl. Einkaufsliste – oder ein Hinweis die Miete rechtzeitig zu überweisen.

Schlüssel hab ich auch immer dabei, aber den Suche selbst ich regelmäßig in meiner Tasche. Ich verlass mich auf meinen Freund, dass er immer seinen dabei hat. Zur Not ruf ich ihn an – ist aber zum Glück noch nie vorgekommen. Ja, und dann hat man halt noch dabei, was man als Frau dabei haben sollte: Bürste fürs Haar, Lippenstift von Mac, ein Blush (essence – the twilight saga breaking dawn part 2 – 01 Renesmee Red), für die Lippen eine Seba Med Lippenpflege, ein Parfum von Korres (Sorte: White Tea Bergamot Freesia), eine Weleda Handcreme, 2-in-1 Mainhatten Puder, Hygiene Handgel von Balea und ein paar Haargummis fliegen auch immer in der Tasche herum. Die Kosmetik ist in einem Kosmetiktasche verpackt, Ordnung muss sein.

Ja, die Kosmetik ist sicherlich etwas viel für manche, aber so bin ich für alles gerüstet. Und wirklich schwer ist die Tasche nun wirklich nicht. Vielleicht wiege ich sie nochmal, aber noch habe sie zu jedem Ort tragen können ohne zusammenbruch.

Tasche (Zara) | Schlüssel | Haarbürste (Ebelin) | Kosmetiktasche (H&M) | Parfum (Korres – White Tea Bergamont Freesia) | Handy (iPhone 5) | Brillenhülle (DKNY)

Brille & Brillenhülle (DKNY) | Haarbürste (Ebelin) | Hygiene-Handgel (Balea) | Deo (Nivea – invisible) – Haargummi (H&M) | Handy (iPhone 5) | Kopfhörer | Parfum (Korres – White Tea Bergamot Freesia) | Timer (Moleskine) | Portemonnaie (No Name) | Handcreme (Weleda – Sanddorn) | Lippenstift (MAC – Freckletone) |Lippenpflege (Seba Med) | Schlüssel | Schminktasche (H&M) | Blush (essence – the twilight saga breaking dawn part 2 – 01 Renesmee Red) | Puder (Manhattan – 2 in 1 Perfect Teint – 20 Peach) – Puderpinsel (Zoeva)

Leave A Comment