saftiger Rotweinkuchen mit Schokolade

Kennt ihr das? Es ist Wochenende und ihr möchtet ein leckeres Stück Kuchen genießen. Meist gehe ich dann schnell zum Bäcker und hole mir eine Kleinigkeit. Aber das muss nicht sein, denn Kuchen selbst zu backen ist nicht schwer. Weil wir am Wochenende Besuch zum Kaffee trinken erwarten, habe ich beschlossen einen Kuchen zu backen. Und damit nichts schief geht, habe ich mich für einen klassischen Rührkuchen entschieden – einen saftigen Rotweinkuchen mit Schokoladenglasur. Der Kuchen ist super schnell zubereitet und man muss auch kein Profi-Bäcker sein, damit einen dieser Kuchen gelingt.

Kleidermädchen backt einen saftigen Rotweinkuchen mit Schokolade. Eine leckere Alternative zu Ostern.

Zutaten für einen Rotweinkuchen

200g weiche Butter
3 Eier
200g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
250g Mehr
1 halbes Päckchen Backpulver
1/8 Liter Rotwein
200 g Schokolade
1 TL Kakao (Backkakao)
¼ TL Zimt
Kastenform
etwas Butter für die Form
Semmelbrösel

Kleidermädchen backt einen saftigen Rotweinkuchen mit Schokolade.

Zubereitung des Rotweinkuchens. Und los geht’s

  1. Nehmt euch eine Kastenform zur Hand, streicht diese mit Butter aus, gebt Semmelbrösel in die Form und dreht die Form solange bis alle Seiten gleichmäßig mit den Bröseln bedeckt sind. Nehmt 100 g Schokolade eurer Wahl und zerkleinert sie mit dem Messer. Anschließend heizt ihr den Backofen auf 200° Grad Umluft vor.
  2. In eine Schüssel gebt ihr Vanillezucker, Mehl, Backpulver, Kakao und Zimt. Anschließend verrückt ihr die Zutaten miteinander. Nehmt eine zweite Schüssel zur Hand und gebt Butter (die Butter darf nicht gekühlt sein. Die Butter müsst ihr mindestens eine Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen.) und Zucker hinein. Vermischt die Zutaten mit dem Handrührgerät. Jetzt gebt ihr ein Ei zur Butter-Zucker-Mischung hinzu und verrührte es. Genau so verfahrt ihr mit den beiden anderen Eiern.
  3. Jetzt nehmt ihr euch die Mehl-Mischung zu Hand und gebt diese etappenweise in die Butter-Zucker-Mischung. Rotwein und Schokoraspeln in den Teig geben und verrührt die Mischung noch einmal mit dem Handrührgerät.
  4. Gebt die Mischung in die Kastenform und schiebt sie für 60 Minuten auf mittlere Schiene in den Backofen.
  5. Kuchen aus dem Ofen nehmen. Wer sich unsicher ist, ob der Kuchen schon fertig gebacken ist, kann dies ganz leicht mit einer Gabel oder einem Holzstab testen. Hierfür stecht ihr in die Mitte des Kuchens und schaut, ob noch Teig an der Gabel hängen bleibt. Ist dies nicht der Fall, ist euer Kuchen fertig gebacken.
  6. Lasst den Kuchen in der Form abkühlen. Anschließend stürzt ihr die Form vorsichtig und legt den Rotweinkuchen auf Backpapier. Der Kuchen ist jetzt servierfertig.
  7. Optional könnt ihr den Kuchen mit einer Schokoladenglasur oder Puderzucker versehen. Ich habe mich heute für eine Schokoladenglasur entschieden. Hierfür nehme ich 100g Schokolade und schmelze diese langsam unterständigen rühren in einem Topf. Anschließend gebe ich die flüssige Schokolade über den Kuchen und verstreiche sie mit einem Löffel. Die Schokolade benötigt etwa eine Stunde bis sie vollkommen ausgehärtet ist.

Ich wünsche euch viel Spaß beim nach backen und guten Appetit!

Leave A Comment

13 Comments

  • 2 Jahren ago

    Mir geht es genauso. Meldet sich Besuch an, suche ich hektisch die nächstbeste Bäckerei auf in der Hoffnung, noch einen leckeren halben Kuchen zu bekommen. Dabei ist es so einfach, ganz schnell einen leckeren Kuchen zu backen (und das mit deutlich weniger Stress;-))
    Tolles Rezept. Der Kuchen sieht richtig lecker und saftig aus. Wurde abgespeichert 😀

    LG Manuela
    Blush & Sugar

  • 2 Jahren ago

    Wie lecker, genau so einen Kuche liebe ich total!

    • Jessy
      2 Jahren ago

      Und ich erst 😛

    • Jessy
      2 Jahren ago

      Thank you!

  • 2 Jahren ago

    So ein ähnlichen hat meine Oma früher immer gebacken und der war soooooooooo lecker 😀

    Liebste Grüße ♥ Joana
    TheBlondeLion

    • Jessy
      2 Jahren ago

      Oh ja, meine Omi auch, von ihr ist auch das Rezept 😉

  • 2 Jahren ago

    Hmmm. Das sieht ja lecker aus. <3 Werde am Wochenende / Anfang der Woche auch wieder backen – ganz viele Ostersachen für den Blog. <3

    • Jessy
      2 Jahren ago

      Vielen Dank, da bin ich aber gespannt, was es auf deinem Blog bald zu bestaunen geben wird!

  • 2 Jahren ago

    Mhhh der sieht echt super lecker aus. Animiert mich auf jeden Fall dazu auch mal wieder etwas zu backen 🙂 Auch das Geschirr finde ich super!
    Liebe Grüße, Fiona THEDASHINGRIDER.com

    • Jessy
      2 Jahren ago

      Vielen Dank liebe Fiona. Das Geschirr hab ich von meiner Omi gemopst, ist schon richtig alt.
      Liebe Grüße

  • 2 Jahren ago

    Wow , wie lecker sieht der Kuchen aus 🙂 so schokoladig…
    Ich würde ja sofort anfangen zu backen, wenn ich es könnte 😉

    Liebe Grüße aus Münster, Genevieve
    http://facilityinfashion.de/

    • Jessy
      2 Jahren ago

      Vielen Dank liebe Genevieve! Das gute an diesem Kuchen du musst nicht wirklich backen können 😉
      Liebe Grüße